Mittwoch, 25. Juni 2014

Sommer im Pünktchenglück




***

Ich muss jetzt die Gunst der Stunde nutzen,
(alle Pünktchen powern sich auf dem Trampolin aus)
um Euch zu schreiben.

Wir hatten schon hochsommerliche Tage hier 
und waren deshalb wieder an unserem Lieblingssee.








schwimmen, sonnen...






im Biergarten...





Ich liebe einfach den Sommer,
freu' mich, dass noch einige Wochen davon vor uns liegen :o)



Ich war auch mal wieder auf dem Flohmarkt
und konnte ein paar Kleinigkeiten aufstöbern:







große Puppenmöbel, die perfekt zu den Maileg-Hasen passen,
ein Zuckertöpfchen, das jetzt auf dem Schreibtisch steht und die Büroklammern beherbergt,
einen schönen Spiegel und den roten Geburtstagskranz.


Die Puppenmöbel habe ich gleich auf der Terrasse gestrichen,
und nun stehen sie hier um die Ecke:













Hier gibt's grad Erdbeeren mit Sahne :o)


Und für den Spiegel fand ich auch ein schönes Plätzchen:





im Gartenhaus, da passt er super hin :o)



Ja, außerdem habe ich noch diesen wunderschönen alten Puppenschrank gestrichen:






außen helles Türkis und innen cremeweiß







Die Rückwand habe ich mit Blümchen verziert :o)









Ach, und den Korb hatte ich auch vom Flohmarkt,
der wurde auch gleich türkis:






ein kleines Deckchen hinein,
jetzt ist es mein neuer Strickkorb, freeuuu :o)









Nun kommen noch ein paar Gartenfotos für Euch.
Habe wieder mein selbstgemaltes Erdbeerschild aus dem Schuppen geholt...








...und ins Gemüsebeet gestellt :o)


Auf der Terrasse blühen jetzt wieder die Kletterrosen sensationell schön:





Unter diesem Fenster steht ein kleines Tischchen,
dort frühstücke ich, wenn es warm genug ist
oder trinke einfach mal ein Käffchen
und freue mich so sehr an den Rosen!!!













wunderwunderschön, gell?



Im Gewächshaus nehmen mir jetzt die Tomaten, Salat und Kohlrabi, sowie ein paar Kräuter den Platz weg!




















Aus dem Fenster blickt man jetzt auf die Rosenhochstämmchen, die ich letztes Jahr am Eingang zum Gemüsebeet gepflanzt habe...






Genauso hatte ich es mir damals gewünscht :o)















Ein paar Küchenfotos gibt's nun auch noch:







Vor der Waage stehen jetzt die zwei riesigen Bonbongläser,
denen ich gleich mal Häubchen nähte :o)


Fast jeden Tag schneide ich Blümchen für's Haus:













Und dann hatte ich hier noch die Idee,
alle meine gesammelten Greengate-Löffelchen aufzuhängen:







Fand es immer schade, dass sie in der Schublade verschwanden, jetzt sehe ich sie öfter :o)







Dann nähte ich noch ein kleines Vorhängchen für das Küchenregal:






Dahinter ist jetzt die Kaffeemaschine verschwunden :o)







So, und weil ich bestimmt einige Jahre schon unsere hiesige Greengate-Verkäuferin um ein Schild anbettele und immer vertröstet werde...






...habe ich mir jetzt eines selbst gebastelt, yeah!






Finde es so schön!

Und musste richtig lachen, als ich den neuen Herbst/Winter-Katalog sah!
Man kann es wahrscheinlich nun auch kaufen :o)))





So, zum Schluss nehme ich Euch nochmal mit in den Garten:







Habe mir nämlich um das kleine Gewächshaus einen ebenso kleinen Garten angelegt:






Werde noch ein paar Stauden an den Zaun setzen.
























So, Ihr lieben,
und von diesem lauschigen Plätzchen winke ich Euch mal ganz kräftig und schicke viele liebe Grüße

*****************************

Montag, 16. Juni 2014

ein Lebenszeichen



***

Während hinter mir alle grölen und jubeln und überhaupt DAS Fußballspiel schauen, setze ich mich gemütlich an meinen kleinen blauen Tisch, um Euch zu schreiben.

Zunächst will ich alle nochmal von hier aus grüßen, die mir in den letzten Wochen mailten, die sich sogar schon Sorgen machten, ob es uns gut geht. 

Hier ist alles zum Glück i.O., ich bin nur von einer doofen Blogunlust heimgesucht worden. Ihr könnt mir aber auch in Instagram folgen, den Link findet Ihr oben in der Seitenleiste.

Wir dümpeln hier so in den Pfingstferien herum, das Wetter ist lieb zu uns, Sommer, Sonne, Eis, See, Kurzurlaub, so sieht's aus :o)

Aaaaber ich war auch in den letzten Wochen fleißig, das habe ich eben feststellen müssen, als ich die Bilder für Euch zusammen suchte.

Habe mir gedacht, dass ich, als Wiedergutmachung sozusagen, in den nächsten Tagen ein paar Posts in die Welt schicke. 

Heute beginne ich mal mit....





meinem wunderschönen Greengate-Quilt.



Das Top war recht schnell genäht, doch dann ging es ans Quilten. Habe mich wieder in Geduld geübt und Stich für Stich mit kribbelnder Vorfreude im Bauch die Decke gequiltet.







Das ist der Rückseitenstoff, den ich schon allein wunderschön finde.


Und so schaut sie nun aus:














Sie ist 1,40m x 2,20m groß,
und als es so warm wurde, tauschte ich mein Federbett gegen diesen Quilt.

Heeerrlich :o))













Das runde Grannykissen habe ich vor längerer Zeit schon genäht.


*

Ja, und da wir grad beim Thema sind...





Ich radele ja jetzt wieder mehrmals die Woche zu unserem Erdbeerhäusl, in dem eine Freundin von mir arbeitet.

Wenn ich die erste Tour dorthin mache, 
ist für mich Sommer!

Ich radele durch Felder und Wiesen,
an Kühen und Pferden vorbei,
freue mich auf Patrizia,
freue mich auf Erdbeermarmelade, Erdbeerkuchen, Erdbeertörtchen...

























Und an all' das musste ich denken,
als ich mir mein Erdbeerkleid nähte :o)








Auf die Taschen setzte ich winzigkleine Häkelerdbeeren.

Kurz zum Schnitt:
Vielleicht kann sich die ein oder andere erinnern,
ich habe schon mal die Imke als Kleid genäht,
ließ die Ärmel weg und zog statt Gummiband in die Tunnel von Vorder- und Rückenteil Schleifen ein, die dann auf den Schultern gebunden werden.








Hier noch ein bissl kaspern :o)








Und hier stilecht mit Tilda-Erdbeeren präsentiert!


*

Ja, und dann habe ich wieder das kleine Gartenhaus sommerfein gemacht!







Alles raus und geputzt, geputzt, geputzt,
dann wieder alles rein, schön dekoriert 
und Blümchen vor das Fenster gepflanzt :o)































Das war zu der Zeit, als der Flieder blühte :o)



































In freien Minütchen stricke ich hier...








...gönne mir Kaffee und Kuchen...








...und mancher will hier seine Hausis machen :o)




Kurz darauf ging es beim kleinen Unterstand weiter:















Denn wenn es ganz heiß ist,
sitzt man hier chillig im Schatten...







...schaut auf's junge Gemüse...








...könnte sogar seinen Arm ausstrecken,
um Stachelbeeren zu pflücken :o)








So, Ihr lieben Leserlein,
das soll's für's erste gewesen sein.

Hinter mir jubeln sie immer noch,
es steht gerade 4:0!!!

Seid alle ganz lieb gegrüßt und
mal feste geherzt,




**************************